Duisburg stellt sich quer!
Aufruf gegen den Sternmarsch von Pro NRW und NPD

Aufruf unterstützen? Kontaktiert uns!

Am 27./28. März 2010 werden wir zusammen mit tausenden von Menschen den Naziaufmarsch von Pro NRW und NPD in Duisburg verhindern.

Die rechtspopulistische Partei Pro-NRW und die faschistische NPD kündigen an, am 27. und 28.3.2010 Aufmärsche gegen die Duisburger Merkez-Moschee durchzuführen. Pro-NRW und NPD wollen wie in der Schweiz ein Minarettverbot durchsetzen. RassistInnen und NeofaschistInnen aus Deutschland und ganz Europa sind zu ihren Aufmärschen bereits eingeladen. Wir stellen uns allen RassistInnen und NeofaschistInnen entgegen, egal woher sie kommen!

Die rassistische Hetze von Pro-NRW und NPD zielt darauf ab, die Vorurteile und Ängste gegenüber Menschen islamischen Glaubens für ihre Ziele zu nutzen. Dabei greifen sie eine antiislamische Debatte auf, welche aus der Mitte der Gesellschaft angestossen wird. Während die NPD offen nationalistisch und rassistisch auftritt, versucht Pro-NRW nach außen den bürgerlichen Schein zu wahren. Sie entlarvten sich jedoch selbst durch Personen in der Führungsriege, die eine einschlägige faschistische Vergangenheit haben. Hinter der scheinbaren bürgerlichen Fassade versteckt sich eine tiefe Verachtung, die sich in Wirklichkeit gleichermaßen gegen Muslime, MigrantInnen und Hartz IV- Betroffene richtet.

Im Jahr 2010 werden wir Duisburgerinnen und Duisburger gemeinsam mit allen antifaschistischen Kräften aus den Gewerkschaften, Parteien, Jugend- und Studierendenverbänden, der Friedens- und Umweltbewegung, der radikalen Linken, globalisierungskritischen Gruppen und anderen Aktionsgruppen aus ganz NRW den Aufmarsch der Nazis und RassistInnen verhindern. Nie wieder werden wir den AnhängerInnen des verbrecherischen Nazi-Regimes, rechtspopulistischen Parteien oder Bürgerbewegungen unsere Städte überlassen!

Im Jahr 2005 haben tausende Menschen gegen den Naziaufmarsch in Duisburg Marxloh demonstriert und diesen verhindert. In diesem Jahr wollen wir wie in Jena, Köln und Berlin bereits erfolgreich durchgesetzt, auch in Duisburg durch Aktionen des zivilen Ungehorsam mit Massenblockaden den Nazis entgegen stellen und sie blockieren. Dieses Ziel eint uns über alle sozialen, politischen oder kulturellen Unterschiede hinweg. Wir sind bunt und wir stellen uns dem braunen Mob in den Weg. Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen. Dabei sind wir solidarisch mit allen, die mit uns dieses Ziel teilen und dem Naziaufmarsch in Sicht- und Hörweite entgegen treten wollen.

Wir Duisburgerinnen und Duisburger laden über unsere Stadtgrenzen hinaus alle antifaschistischen Kräfte dazu ein jetzt gemeinsam mit uns die umfassende Aufklärung und Mobilisierung in den Stadtteilen zu beginnen!

Unterstützt uns und kommt am 27./28. März 2010 in unsere Stadt – gemeinsam werden wir die Nazis stoppen!

Hoch die internationale Solidarität!

25.01.2010 Duisburg stellt sich quer!

UnterstützerInnen 27./28.03.10
ErstunterzeichenerInnen:

Organisationen
ADHF (Föderation für Demokratische Rechte in Deutschland)
Antifa-KOK Düsseldorf/Neuss
ATIF (Föderation der Arbeiter aus der Türkei in Deutschland)
DGB-Jugend Niederrhein
DIDF (Föderation der demokratischen Arbeiter Vereine)
DIDF-Jugend Duisburg
DIDF Duisburg
DIE LINKE. NRW
DIE LINKE. Duisburg
Friedensforum Duisburg
Linksjugend [’solid] Duisburg
Linksjugend [’solid] NRW
MLPD/ Kreisverband Duisburg Niederrhein
Netzwerk gegen Rechts Duisburg
REBELL Duisburg
Rote Antifa Duisburg
ver.di Jugend Duisburg -Niederrhein
VVN/BdA Duisburg
YDG (Neu Demokratische Jugend)
Zusammen Kämpfen Duisburg

Einzelpersonen:
Ulla Jelpke, (MdB DIE LINKE, Innenpolitische Sprecherin)
Niema Movassat (MdB, DIE LINKE)
Britta Munkler, (stv. Bezirksgeschäftsführerin, ver.di Bezirk Duisburg-Niederrhein)
Rüdiger Sagel, (MdL DIE LINKE. NRW)

Weitere UnterzeichnerInnen (26.03.10):
Organisationen
ADGH – Demokratische Jugenbewegung in Europa
AGIF (Föderation der ArbeitsimmigrantInnen aus der Türkei in Deutschland e.V.)
AGIF Jugend Duisburg
AK Migration, DIE LINKE. Oberhausen
Alevitische Gemeinde Duisburg/Rheinhausen
Antifa Kreis Wesel
Antifaschistische Aktion LEVerkusen – [AALEV]
Antifaschistische Jugend Dortmund
Antifaschistische Jugend Köln
Antifaschistische Koordination Köln und Umland [AKKU]
Antifa Leichlingen
Antifa Wipperfürth
Autonome AntiFa Rhein/Main
Autonome Antifa Remscheid
Aponaut – Zeitung für kulturelle Entwicklung
ATTAC Niederrhein
Autonom Anarchistische Allianz (A2A)
Bürgerinitiative gegen Rechtsbeugung und Amtsmißbrauch Bonn(Bigrabonn)
BIR-KAR
BIR-KAR Jugend
Bündnis gegen Pro Köln
Büro gegen Rassismus e.V. Duisburg
campus:grün köln
Chor „Todo Cambia“
Gelsenzentrum – Portal für Stadt- und Zeitgeschichte
GEW – Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft – Stadtverband Duisburg
Dev-Genç Ruhr
DIDF-Jugend NRW
DIE LINKE. Stadtverband Bocholt
DIE LINKE. Dortmund
DIE LINKE. Düsseldorf
DIE LINKE. Herne/Wanne-Eickel
DIE LINKE. Kreistagfaktion Oberberg
DIE LINKE. Mülheim an der Ruhr
DIE LINKE. Oberhausen
DIE LINKE. Liste im Rat der Stadt Oberhausen
DIE LINKE. SDS Frankfurt am Main
Die PARTEI Ortsverband Leichlingen
Dortmund stellt sich quer
DuisburgFans.de
Jugendring der Stadt Duisburg
Jugendkulturzentrum Meiderich
Jugendzentrum TEMPEL
Junge Linke Köln
Kein Forum für „Pro NRW“!, Leverkusen
Kuhle Wampe MC Quadrat Aachen
Kumpel für AUF Walsum, Dinslaken, Voerde
Linksjugend [’solid] Kaarst
Linksjugend [’solid] Köln
Linksjugend [’solid]-Wuppertal
MBI-Fraktion im Rat der Stadt Mülheim a.d. Ruhr – Wählergemeinschaft Mülheimer Bürger Initiativen (MBI)
Microphone Mafia
MLPD NRW
Montagsdemonstration Duisburg
Freiheit und Solidarität NRW
Redaktion LabourNet Germany
Reflexx
Revolutionäre Jugend
Solidarität International e.V. Gruppe Duisburg
Solinger-Appell – Forum gegen Krieg und Rassismus-
Stadtfrauenkonferenz zur Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz in Venezuela 2011
StattChor Duisburg
ver.di Jugend NRW
VVN/BdA NRW
YEK-KOM (Föderation Kurdischer Vereine in Deutschland e.V.)

Einzelpersonen:
Carsten Albrecht (ver.di / DIE LINKE. Bremen), Ali Atalan, (Migrationspolitischer Sprecher DIE LINKE. NRW), Matthias W. Birkwald (MdB DIE LINKE), Paul Schäfer (MdB DIE LINKE), Christine Buchholz, (MdB, DIE LINKE), Anna Conrads (LTW Kandidatin DIE LINKE. NRW), Sevim Dagdelen (MdB, DIE LINKE), Özlem Demirel (Mitglied des Stadtrates Köln, LTW Kandidatin DIE LINKE. NRW). Karin Gerlich (Erwerbslosenberatung Duisburg Marxloh), Karl-Heinz Sabelleck (Essen, DKP, FG-BRD-Kuba, Webmaster: www.Kalle-der-rote.de), Paul Grasse (Mitglied der LAG Frieden Berlin, DIE LINKE), Inge Höger, (MdB, DIE LINKE), Andrej Hunko, (MdB, DIE LINKE) Olaf Jellema (Pfarrer Essen), Hans-Peter Keul (Landesvorsitzender NRW, Deutscher Freidenker-Verband (DFV)), Patrik Köbele (DKP Essen), Wolle Klinger (Mitglied OV Moers DIE LINKE.Offene Linke Liste) Jürgen Klute (MdEP DIE LINKE), Markus Körner (DIE LINKE.NRW), Frank Laubenburg (Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Rat der Landeshaupstadt Düsseldorf, LTW-Kandidat), Michael Köster (Bündnis 90/Die Grünen, KV Düsseldorf), Andrea Renke-Krapf (Kassel), Klaus Roll (Antifaschistisches Bündnis Oberhausen), Klaus Stein (DKP Köln), Reina Ilona Vildebrand (Sängerin, Autorin, Leiterin der Schule für Musik und Talentförderung in Duisburg), Sahra Wagenknecht (MdB, DIE LINKE, Mitglied des Parteivorstands und wirtschaftspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion), Ali Al Dailami (Parteivorstandsmitglied und migrationspolitischer Sprecher Die Linke), Frank Bonn (DIE LINKE KV Dortmund), Adrian Hildebrandt, Erkan Kocalar (DIE LINKE, stellv. Bürgermeister der Stadt Duisburg), Ekaterini Lemm (DIE LINKE Lippe), Horst Schmitt (DIE LINKE Lippe), Joachim Gabriel (DIE LINKE Krefeld), Daniel Frock (DIE LINKE Krefeld), Jutta Lück (DIE LINKE Krefeld), Marc Schultz (DIE LINKE Herne), Ulrich Adler (DIE LINKE Herford), Wolfram Hüffner (DIE LINKE Herford), Beate Rahberg (DIE LINKE HSK), Wilhelm Zachraj (DIE LINKE Dorsten), Ralf Knocke (DIE LINKE Siegen), Volkmar Herpertz (DIE LINKE Rhein-Sieg), Dr. Johannes Heirichs (DIE LINKE), Irena Artt (Linksfraktion Bonn), Dagmar Schuwe (DIE LINKE Bonn), Ilona Küchler (DIE LINKE Mettmann), Harry Gohr (DIE LINKE Mettmann), Leon Straub (DIE LINKE Bonn), Brunhild Stümpler (DIE LINKE.SDS), Saskia Leischen (DIE LINKE Mülheim), Gernot Schaper (DIE LINKE Mülheim), Patrick Schlos (DIE LINKE Mülheim), Claudia Schaper-Kiosze (DIE LINKE. NRW), Sascha Pesch (DIE LINKE Viersen), Evelin Menne (DIE LINKE Lippe), Matthias Uphoff (DIE LINKE Lippe), Sascha Steffens (DIE LINKE Eneppe-Ruhr-Kreis), Christel Cleve-Heinrichs, Ralf Bühnen (DIE LINKE Dinslaken), Marion Josten (Ratsfrau DIE LINKE Hamm), Rainer Severin (DIE LINKE Kleve), Bärbel Beuermann (Spitzenkandidatin DIE LINKE. NRW), Steffen Roski (DIE LINKE Wesel), Andreas Apergis (DIE LINKE Wuppertal), Susanne Herhaus (DIE LINKE Wuppertal), Peggy Konarski (DIE LINKE Wuppertal), Cornelia Weiß (DIE LINKE Wuppertal), Hilmar Schulz (Koordinator Landes-ASten-Treffen NRW), Thomas Pohling (DIE LINKE Spockhövel), Finn Siebert (Landesvorstand DIE LINKE. NRW), Kay Lipka (Ver.di Essen), Margret Schacht (DIE LINKE), Elisabeth Umezulike (DIE LINKE Soest), Burkhard Trahm (DIE LINKE Soest), Ruben Fenzlein (Ratsherr DIE LINKE Soest), Benedikt Frank (DIE LINKE Köln), Hans Wenzl (DIE LINKE Siegen), Heiko Reichling (DIE LINKE Siegen), Alexandra Oerter (DIE LINKE Siegen), Oliver Reising (DIE LINKE Neuss), Susanne Schmitt (DIE LINKE Olpe), Ute Bock (DIE LINKE Oberhausen), Claudia Temme (Duisburg), Jürgen Krull (DIE LINKE Dinslaken), Rainer Sauer DIE LINKE Bocholt), Lars Zühlow, Nils Böhlke (DIE LINKE Düsseldorf), Horst Schmitt (DIE LINKE. LIPPE), Julius Dieme, Dr. med. Günther Bittel, (Arzt, Duisburg), Reinard Dowe, (Sprecher DIE LINKE. Gelsenkirchen), Wolfgang Hofmann (Betriebsrat IG Metall), Jonathan Klick (Geschäftsführer GRÜNE JUGEND Kreis Euskirchen)

Aufruf unterstützen? Kontaktiert uns!